Neue Banknoten - 03/2011

Aus Tansania Information
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit Januar 2011 gibt es neue Scheine für 500/-, 1.000/-, 2.000/-, 5.000/- und 10.000/- TSh. Die 1.000/- TSh-Scheine wurden in Großbritannien, die anderen in Schweden gedruckt. Das Wasserzeichen ist ein Bild Nyereres. Auf jedem Schein ist ein silbriger Giraffenkopf. Die Scheine sind schmutzabweisend, kleiner und dünner als die alten. Deshalb haben viele das Gefühl, sie seien weniger haltbar. Auch dass man ihre Farbe abreiben kann, beunruhigt manche. Einige behaupteten, die abkratzbare Farbe sei eine verbotene Droge.

Der Direktor der Bank of Tanzania (BoT) erklärte, das Abfärben erleichtere, falsche von echten Scheinen zu unterscheiden, denn bei kopierten sei das unmöglich. Die Farbe sei wasserfest, überstehe sogar eine Wäsche. Die hier angewandte intaglio Methode werde auch beim Druck der US$ und der Euro verwendet.

Die BoT will die Bevölkerung über die neuen Banknoten informieren, damit Betrüger kein Glück haben.

Die alten Scheine stammen von 2003. Ihre Gültigkeit ist unbegrenzt.

Nach nur einem Monat seit Einführung der neuen Scheine war die Zahl der gefälschten alarmierend. Einige waren sogar in Banken gelandet und wurden dort ausgezahlt. (DN 4./12./16.2.11; Guardian 4.2.11; Citizen 4.2.11)