Missbrauchsfälle und Schutz vor Missbrauch - 02/2013

Aus Tansania Information
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eltern, Erziehungsbeauftragte und Lehrkräfte wurden aufgefordert, in Primarschulen offen über sexuellen Missbrauch zu sprechen, denn er breite sich dort aus.

Ein Schüler der 7 Klasse sagte, er werde anderen Schülern in seiner Schule und in seiner Gemeinde raten, sich fernzuhalten von Versuchungen wie Geld.

Ein Lehrer berichtete, ältere Schüler zwängen jüngere aus Klasse zwei und drei zu sexuellen Kontakten z. B. in Toiletten oder Nebengebäuden. “Wenn sich die Jüngeren daran gewöhnt haben, gehen sie zu den Älteren hin und bitten darum. Seit wir Berater schulten, wurde das Problem kleiner”, betonte er. (DN 12.10.12)

Die Polizei einer Region Sansibars richtete eine Abteilung für Frauen und Kinder ein. Sie kümmert sich um Fälle von sexuellem Missbrauch von Kindern, Gewalt gegen Frauen, Vergewaltigung, Beschmutzung und andere gegen Frauen und Kinder gerichtete Untaten.

Zweidrittel der Kinder Sansibars werden von Personen, die sie kennen, missbraucht, von Verwandten oder Nachbarn, 10 % der Kinder vor Vollendung des 18 Lebensjahres. (DN 9.11.12)