Kommentare zum Haushaltsentwurf - 07/2006

Aus Tansania Information
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Abgeordnete

Einige Abgeordnete betonten, der Haushaltsentwurf nehme das auf, was Präsident Kikwete während des Wahlkampfes versprochen habe. Manche begrüßen, dass der Landwirtschaft die ihr zustehende Priorität zugestanden werde. Einer meinte, die Arbeitnehmer würden mehr gemolken als die Geschäftsleute. Ein anderer kritisierte, die kleinen Geschäftsleute kämen in diesem Haushaltsentwurf nicht vor. Gelobt wird die Betonung des Umweltschutzes. (Nipashe 16.6.06)

Unternehmer

Die Geschäftswelt lobte den Haushaltsentwurf. Die Händler versprachen, weil die Mehrwertsteuer erlassen wurde, könnten sie Treibstoff jetzt billiger abgeben. Der Vizevorsitzende des Verbandes der Tansanischen Industrie (CTI) sagte, die Art und Weise, in der man den Haushaltsentwurf vorbereitet habe, sei beeindruckend. Die meisten CTI-Vorschläge seien eingearbeitet worden. Die Konkurrenzfähigkeit der Fertigungsbetriebe werde sich verbessern. Bedenklich sei die Anhebung der Steuer für Plastiktüten und die Verteuerung der Getränke. Das werde zu Verlust von Arbeitsplätzen, zum Rückgang von Investitionen führen, der Produktion von Plastiktüten schaden. Die Vereinigung der Busbetreiber (TABOA) begrüßte die Abschaffung der Mehrwertsteuer auf Treibstoff. (DN 17.6.06)