Aktuelles: Verschiedenes - 12/2015

Aus Tansania Information
Version vom 6. Januar 2019, 21:21 Uhr von Sysop (Diskussion | Beiträge) (1 Version importiert)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wetter - Klima

Nach Warnungen der Wetterbehörde vor den erwarteten El Nino-Starkregen verwüsteten Unwetter mehrere Gebiete. In der Dodoma-Region wurden Häuser und Nahrungsmittelvorräte zerstört.

Auch in Mwanza und Sumbawanga kamen mehrere Menschen bei Überschwemmungen ums Leben, Häuser, Schulen und Betriebe wurden zerstört. Das Abwassersystem in Mwanza bricht bei starken Niederschlägen regelmäßig zusammen. Der Flughafen musste vorübergehend geschlossen werden.

Der Flughafen von Mwanza muss ein verbessertes Drainage-System erhalten oder verlegt werden, da er immer wieder wegen Überschwemmungen gesperrt werden muss. Er ist auf einem Gelände ohne natürlichen Wasserabfluss gebaut. Ungeplante Siedlungen in der Umgebung blockieren zusätzlich die Wasserwege. Derzeit baut eine chinesische Firma den Flughafen für TZS 105 Mrd. aus.

Citizen 03.,05.11.15; DN 03.11.15; Guardian 05.11.15

Elektrizität

Der Stromversorger TANESCO und das Energieministerium bilden eine Arbeitsgruppe, um Stromdiebe auszuschalten. 19% des erzeugten Stroms gehen durch illegale Anschlüsse verloren. Auch der Diebstahl von Transormatorenöl verursacht hohe Schäden. Mit den neuen Gaskraftwerke konnten die Strom-Rationierungen aufgehoben werden.

Guardian 24.11.15

Cholera

Aus 17 Regionen wurden Cholera-Erkrankungen gemeldet. Etwa 8.000 Cholera-Kranke wurden in Krankenhäuser, bzw. Isolier-Lager aufgenommen. Etwa 120 Todesfälle wurden registriert. Besonders ist die Mwanza-Region betroffen, von wo aus die derzeitige Epidemie auszugehen scheint.

Die Bevölkerung wird aufgefordert, grundlegende Hygienemaßnahmen zu beachten, Trunkenheit zu vermeiden und die Krankheit nicht auf Zauberei zurückzuführen. Nach mehr als 60 Todesfällen in DSM schlossen die Gesundheitsdienste 303 infizierte Brunnen und desinfizierten weitere. Auch in Dodoma wurden vor Zusammentreten des neuen Parlaments Straßenverkäufe von Lebensmitteln und Getränken eingeschränkt. Besorgniserregend ist die Lage in den großen Flüchtlingslagern, wo bisher 33 Personen der Krankheit erlagen.

Präsident Magufuli ordnete an, die aufwendigen Feiern zum Unabhängigkeitstag am 09. Dez. dieses Jahr weitgehend zu streichen und den Tag mit einer groß angelegten Reinigungsaktion zu begehen, um die Cholera einzudämmen. Die eingesparten ca TZS 50 Mill. sollen für dringende Aufgaben verwendet werden. Es sei traurig, dass Tansanier/innen an Krankheiten sterben, die durch einfaches Sauberhalten ihrer Umwelt vermeidbar sind. Die Opposition meinte, symbolische Anstrengungen reichten nicht. Die Tatsache, dass Tansania 138-stes von 160 Ländern bei Wasser- und Abwasser-Behandlung sei, zeige, warum die Cholera weiter grassiert.

Arusha Times 21.11.15; Citizen 09.,14.,24.11.15; DN 12.11.15; Guardian 24.11.15

Burundi-Flüchtlinge

Mehr als 110.000 Menschen sind vor politischer Verfolgung aus Burundi nach Tansania geflohen. Sie kommen zu den 60.000 Congo-Flüchtlingen hinzu. Nyarugusu in Nordwest-Tansania ist das drittgrößte Flüchtlingslager weltweit. Zur Entlastung wurde ein weiteres Lager für 50.000 Personen in Nduta errichtet. Ein Drittes ist geplant. Bei den zur Zeit besonders heftigen Regenfällen drohen in den überfüllten Quartieren Durchfall- und Atemwegserkrankungen. Die in den Lagern tätigen Hilfsorganisationen wiesen auf eine gefährliche Finanzierungslücke hin: nur 46% der Versorgungskosten seien gesichert. Die britische Regierung stellte seit Juni $ 33 Mill. für die Burundi-Flüchtlinge in TZ zur Verfügung.

Business Times 23.11.15Citizen 24.11.15; Thomson Reuters 23.10.15

Justiz

Frauenrechtlerinnen begrüßten die dramatische Rettung einer Schülerin vor der Zwangsheirat mit einem 17-Jährigen, der 11 Rinder für sie bezahlt hatte. Ihr Vater hatte sie aus der Primarschul-Prüfung heraus zur Heiratszeremonie geholt. Die örtliche Polizei reagierte schnell und verhaftete auf der Hochzeitsfeier Vater, Bräutigam und Lehrer der unfreiwilligen Braut.

Ein nigerianischer Pfarrer der „Lords Chosen Church“ wurde wegen Kokainschmuggels im Welt von TZS 3,1 Mrd. zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt. Der unwürdige Geistliche war führendes Mitglied eines Drogensyndikats, das in Tansania, Nigeria und Südafrika arbeitet. Ein Tansanier, der mit 91 Heroin-Kapseln ertappt worden war, wurde zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt.

Citizen 13.11.15; Guardian 18.11.15

Papstbesuch in Ostafrika

Die Bischöfe von Bukoba, Shinyanga und Tabora vertreten die tansanischen Katholiken und die Nationale Bischofskonferenz beim Besuch von Papst Franziskus in Kampala / Uganda. Der Papst besucht mit seiner 11. Auslandsreise Ende November Kenia, Uganda und die Zentralafrikanische Republik. Franziskus trifft Kriegsopfer, Kindersoldaten, AIDS-Kranke und Arme und ehrt die ugandischen Märtyrer von 1885. Deren Schrein in Namugongo.wird von der Witwe des tansanischen Gründungspräsidenten, Mama Maria Nyerere, alljährlich besucht.

Citizen 23.11.15