Savings- and Credit Co-operative Societies (SACCOS) - 03/2007

Aus Tansania Information
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zu Struktur und Aufgaben

Bei einem Seminar drängte der Regional Commissioner von Dodoma die Wirtschaftsplaner und die für soziale Entwicklung Zuständigen, den Menschen im ländlichen Raum beim Aufbau von SACCOS zu helfen, damit sie durch Kredite gestärkt würden. Die Bankiers vergäben Kredite nur zögerlich, vor allem, wenn es um Handwerker und Kleinhändler gehe, sagte er. "Die meisten Dorfbewohner haben keine ordentliche Anschrift, keine dauerhafte Wohnung. Wenn sie nicht zurückzahlen, ist es schwer, sie zu finden." Die Regierung wolle Leuten, die keine Adresse haben, zu Krediten verhelfen, damit sie gegen die Armut kämpfen könnten. Die SACCOS-Gruppen seien in überschaubaren Einheiten organisiert, die Mitglieder kämen aus der dort ansässigen Bevölkerung. Die Gruppen sollten von sorgfältigen, ehrlichen Menschen geleitet werden, die jedes Jahr eine saubere Buchprüfung durchführen, betonte er. (DN 6.12.06)

Die Einwohner des Mku-ranga-Distrikts (Küsten-Region) haben ein Anrecht auf 1mrd/- TSh, die die Regierung für kleine Investitionsprojekte zur Verfügung stellt. Diese Mittel sind aber nur verfügbar, wenn SACCOS eingerichtet werden. Der Chef der CCM-Jugendorganisation des Dis-trikts sagte: "Ich rufe Jugendliche, Damen und Herren auf, gründet SACCOS, die euch beim Kampf gegen die Armut wirksam unterstützen." 2006 spendete er 3m/- TSh, um Jugendlichen, Älteren und Frauen bei der Gründung von SACCOS zu helfen. (Guardian 6.1.07)

Bei der Einweihung einer katholischen Kirche sagte Premierminister Lowassa, die führenden Leute der Glaubensgemeinschaften sollten ihren Gläubigen den Beitritt zu SACCOS ans Herz legen, damit sie ihren Lebensstandard rascher heben könnten. Wer sich SACCOS anschließe profitiere von dem Geld, das die Regierung bereitgestellt habe, um beim Kampf gegen die Armut zu helfen. (DN 9.1.07)

Zur Entwicklung

In einer vom Amt des Premierministers veröffentlichten Erklärung heißt es, bis 30.11.06 gab es 2.776 SACCOS mit 384.806 Mitgliedern. In den letzten elf Monaten wurden 901 neue SACCOS eingetragen. Starke SACCOS seien für gesteigerte Produktivität im landwirtschaftlichen Sektor absolut notwendig. Die Regierung versprach, sie werde die Genossenschaftsbetriebe fördern. (DN 28.11.06)

Bis Dez. 06 wurden auf der Insel Pemba 44, auf der Insel Sansibar (Unguja) 128 SACCOS gegründet. Die Regierung überwacht ihre Entwicklung genau. Laut Generalstaatsanwalt von Sansibar will sie sicherstellen, dass die Gruppen als Katalysatoren für die Entwicklung der Bevölkerung wirken. (DN 26.1.07)

Zur Kooperation mit Banken

Drei SACCOS des Magu-Distrikts (Mwanza-Region) erhielten von einigen Banken insgesamt 260,8m/- TSh. Der District Commissioner berichtete, 568 Gruppen hätten sich zusammengeschlossen und SACCOS gegründet. (Guardian 25.12.06)

Die CRDB-Bank arbeitet landesweit mit 227 SACCOS zusammen. Acht SACCOS mit 2.341 Mitgliedern erbaten von ihr 1,2mrd/- TSh. (DN 23.1.07; Guardian 23.1.07; Nipahse 10.2.07)

Zu einigen SACCOS

Die CRDB-Bank unterstützt den Bau eines Bürogebäudes für die SACCOS von Kiwanga (Bagamoyo-Distrikt, Küsten-Region) mit 10m/- TSh und gewährte ein Darlehen in Höhe von 50m/- TSh. Diese SACCOS plant, die Verantwortungsträger auszubilden und in Solarenergie zu investieren. Vor allem aber geht es darum, Mitgliedern Kredite zu gewähren. Der größte Teil soll an Landwirte gehen. Ananas ist das wichtigste zum Verkauf bestimmte Agrarprodukt des Dorfes. Bis Ende 06 hatten 176 Mitglieder Kredite von insgesamt 200m/- TSh erhalten. Die Rückzahlung erreicht fast 90 %. (DN 23.1.07; Guardian 23.1.07; Nipahse 10.2.07)

Bei der Gründung der SACCOS für die Händler des Central Market von Arusha baten die SACCOS der Arusha-Region die Regierung, sie möge sicherstellen, dass Kleinunternehmer von den 1mrd/- TSh, die Präsident Kikwete für jede Region vorgesehen habe, profitierten. Der Sekretär der Central Market Society dankte der Stadtverwaltung von Arusha dafür, dass sie SACCOS am Central Market ermögliche. (Arusha Times 17.2.07)

Die SACCOS der Lehrkräfte des Hai-Distriktes (Kilimanjaro-Region) plant, als Bank der Lehrkräfte des Distrikts ihren Dienst anzubieten, sagte ihr Vorsitzender. Das sei möglich, weil die Zahl der Mitglieder 06 auf 3.500 und das Kapital auf 1,5mrd/- TSh angewachsen sei. Für gute Lehrerhäuser, landwirtschaftliche Projekte und Handelsunternehmen seien Darlehen von insgesamt 157m/- TSh gewährt worden. Für andere SACCOS sollte diese ein Vorbild sein, sagte er.

2000 hatte die Hai Rural Teachers SACCOS mit 335.000/- TSh Kapital gestartet. (Nipashe 20.2.07)

Zur Ausbildung

Das Moshi University College of Cooperative and Business Studies bietet seit 05 SACCOS Ausbildung in professionellem genossenschaftlichem Finanzmanagement an. "Die Regierung hält die SACCOS für eine Möglichkeit, die Armut der Tansanier zu verringern. Deshalb beschlossen wir, Un-terrichtsfächer einzuführen, die helfen, dass diese Genossenschaften dauerhaft und professionell geleitet werden", sagte der Rektor der Hochschule. Die Ausbildung geschieht in Fernkursen oder in direktem Unterricht. Seit Einführung des Programms wurden 200 Studenten aufgenommen. Die Hochschule will mit Unterstützung durch Geber Studierende aus allen englischsprachigen Ländern Afrikas aufnehmen. (Guardian 5.12.06)

Zur Stärkung der SACCOS will man im Magu-Distrikt Mitgliedern das Spar-und Kredit-Konzept lehren, ihren Verantwortungsträgern genossenschafliches Management. (Guardian 25.12.06)

Frauen der SACCOS des Mafia-Distrikts (Küsten-Region) baten die Regierung, sie möge ihnen zu Unterricht über die Führung von SACCOS verhelfen, damit sie geschäftlich vorankämen. Diese 2000 gegründete SACCOS hat 300 Mitglieder, und unterhält drei Entwicklungsprojekte. (ITV Habari 26.1.07)