Kirchliche Nachrichten: Amtsträger - 01/2008

Aus Tansania Information
Version vom 6. Januar 2019, 21:22 Uhr von Sysop (Diskussion | Beiträge) (1 Version importiert)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ernennungen, Einführungen

Papst Bendict XVI ernannte Pater Michael George Mabunga Msonganzila (51) zum Bischof der Musoma-Diözese. Msonganzila war Professor des Peramiho Seminary, dann Rechtsberater der St Augustine University Sein Vorgänger, Bischof Tetma Sambu, war verstorben. (DN 11.11.07; Catholic Information Service for Africa 13.11.07)

Weil Bischof Amadeus Msarikie in den Ruhestand ging, ernannte Papst Benedict XVl Issak Amani Massawe (56) zum Bischof der Diözese von Moshi. Er studierte in Ohio Erziehung und Seelsorge. Bis zu seiner Ernennung war er Gemeindepfarrer in Moshi.

62,4 % der 1.053.199 Einwohner der Diözese von Moshi sind Katholiken. Sie hat 52 Gemeinden, 121 Außenstationen in denen 161 Diözesanpriester, 204 Ordenspriester, 56 Brüder und 1.920 Ordensfrauen arbeiten. Sie hat drei Institute für die philosophischen und eines mit z. Zt. 83 Studenten für die theologischen Semester. (DN 22.11.07; Catholic Information Service for Africa 23.11.07)

Bischof Alex Malasusa wurde am 11.11.07 zum Leitenden Bischof der Evang.-Luth. Kirche in Tansania (ELCT) installiert. <Siehe Tans.-Inf. 12/07 S. 12> (Arusha Times 24.11.07)

Pfarrer Jacob Mameo ole Paulo wurde in Morogoro zum Bischof der ELCT-Morogoro-Diözese installiert. Er ist Nachfolger von Bischof Richard Kitale. Er war zurückgetreten. (Arusha Times 1.12.07)

Prof. Joseph Wilson Parsalaw (54) wurde zum Rektor der Universität von Makumira, einem Zweig der Tumaini-Universität, ernannt. 1997 erwarb er an der Friedrich Alexander Universität in Erlangen den Doktortitel. Seit 1999 war er Stellvertretender Direktor. Sein Vorgänger, Prof. Mwakagali, wird weiterhin in Makumira lehren. (Uhuru na Amani 3/07)

Bischof Nehemia Bomani wurde von einer einstürzenden Wand erschlagen, als er ein Haus inspizierte, in dem Renovierungsarbeiten durchgeführt wurden. Seit 2000 war er Bischof der ELCT-Diözese im Osten des Viktoriasees (Zentrale in Mwanza). (Arusha Times 10.11.07)

Probleme

Gläubige der Anglikanischen Kirche der Ruvuma Synode fordern den unverzüglichen Rücktritt von Bischof Materus Kapinga. Er habe die Verfassung der Kirche missachtet, 13 Priester entlassen, weil sie mit der Mehrheit der Gläubigen gegen das unrechtmäßige Verhalten des Bischof geklagt hatten. Wie verlautet habe er Eigentum der Kirche zu persönlichem gemacht. Falls der Bischof nicht zum Rücktritt bereit sei, werde man ihn vor Gericht bringen. Es gibt nun zwei verfeindete Gruppen, eine gegen, die andere für den Bischof. (Guardian 29.10.07)