Aussenbeziehungen - 01/2021

Aus Tansania Information
Version vom 9. Januar 2021, 16:15 Uhr von imported>Sysop (Die Seite wurde neu angelegt: „==Beachtung für Straßenumbenennung == Ein Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung von Neukölln in Berlin zur Umbenennung der Wissmannstraße in Lucy-La…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beachtung für Straßenumbenennung

Ein Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung von Neukölln in Berlin zur Umbenennung der Wissmannstraße in Lucy-Lameck-Straße fand in der tansanischen Presse und den sozialen Medien Beachtung. Der preußische Offizier und vormalige Afrikadurchquerer Hermann von Wissmann hatte 1889 im Auftrage des Deutschen Reiches das Küstengebiet Tansanias erobert, nachdem der Versuch der privaten Deutsch-Ostafrikanischen Gesellschaft zur Übernahme der Herrschaft des offiziell zum Sultanat Sansibar gehörigen Gebietes im Aufstand der ostafrikanischen Bevölkerung zusammengebrochen war. Später wurde Wissmann zum Gouverneur der Kolonie Deutsch-Ostafrika ernannt. Die Initiative Berlin Postkolonial hatte sich seit längerem für eine Umbenennung eingesetzt. Die Namenswahl fiel schließlich auf Lucy Lameck, die 1934 in Moshi geboren wurde. Sie engagierte sich noch während der britischen Kolonialzeit in der Tanganyika African Union (TANU) und wurde Vorsitzende des TANU-Frauenverbandes. 1960 wurde sie als erste Frau Abgeordnete im Parlament Tanganyikas und wurde 1965, 1970, 1980, 1985 und 1990 wiedergewählt. Zweimal gehörte sie als stellvertretende Ministerin und als erste Frau der tansanischen Regierung an. Sie verstarb 1993. In Tansania gibt es je eine Lucy-Lameck-Road in Moshi und in Dar es Salaam.

Citizen 27.11., DN 27.11., Jamiiforums 27.11.2020