Aktuelles: Gestrafftes Kabinett vorgestellt - 01/2016

Aus Tansania Information
Wechseln zu: Navigation, Suche

Präsident Dr. Magufuli nahm sich 35 Tage Zeit, um sein Kabinett zusammenzustellen. Er nutzte diesen Zeitraum, um ohne Rücksicht auf Zuständigkeiten im Alleingang einige symbolträchtige Aktionen durchzuziehen [s.u.]. Das neue Kabinett ist mit 18 Ministern und 19 stellvertretenden Ministern in 18 Ministerien das kleinste seit 20 Jahren. Die vorhergehende Kikwete-Administration umfasste 29 Minister und 31 Stellvertreter. Die Ressorts Finanzen, Bildung, Transport und Tourismus gelten als Schlüsselbereiche, deren Leiter nicht nur kompetent, sondern auch integer und effizient sein müssen. Sie wurden erst kurz vor Weihnachten ernannt. Vier Frauen und fünf Stellvertreterinnen bekleiden Ministerposten, sieben Minister wurden aus der vorhergehenden Regierung übernommen.

Die verringerte Zahl der Ministerposten spart etwa TZS 11.3 Mrd. (€ 5,3 Mill.) jährlich an Gehältern, Mieten und Dienstwagen ein. Das Basisgehalt eines Ministers beträgt monatlich TZS 3,8 Mill., hinzu kommen Hausmiete (ca 800.000), Treibstoff, Reparaturen (2 Mill.) und Aufwandsentschädigungen. Ein Dienstwagen (Landcruiser V8) kostet etwa € 200.000.

Im Gegensatz zur bisherigen Praxis wurde das Ministerium für Unionsangelegenheiten mit J. Makamba, einem Nicht-Sansibari, besetzt, Auch das Außenministerium ging nicht mehr an einen Politiker aus Sansibar. Damit finden sich bisher nur zwei Sansibaris im neuen Kabinett: Dr. H. Mwinyi, Sohn eines Altpräsidenten (Verteidigung) und Prof. M. Mnyaa (Landwirtschaft).

Business Times 18.12.15; Citizen 10.,11.,13.,14.,24.12.15; Guardian 13.,24.12.15